check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 15-4

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 15-4

Lizenz: CC BY-NC-SA

Clauda Péclat, Claude Péclat, Antoine Péclat, Jenon Besson dite la Drotzi, Antheni Marset, Clauda Rieffli – Anweisung / Instruction

1595 August 22.

  • Signatur: StAFR, Ratsmanual 146 (1595), S. 361
  • Originaldatierung: 1595 August 22 (22ten augaugustiSprachwechsel: Latein [1595])
  • Sprache: Deutsch

Editionstext

Gefangne umb strudelwerckBegriff:

Clauda PeclatPerson:, so der strudleryBegriff: anredtBegriff: ist, soll für
gricht gestelt werden.

ClaudoPerson:, ir man, der erst nach der marter bekhandt, in
der sect gsyn sye. Man soll in erfragen und in die wannenBegriff:
thun.

Antheno PeclatPerson:, ir sun, so die marter uberstanden, soll an
der wannenBegriff: gefoltert werden.

a–La DrotzePerson:Korrektur auf Zeilenhöhe, ersetzt: Clauda–a, nommee Jenon BessonPerson:, soll ouch gwannetBegriff:
werden.

Antheni MarsetPerson: von EchielesOrt:, so das keiserlich rechtBegriff: erlitten
unnd nitt anredtBegriff: ist, soll also uffghalten werden, biß manKorrektur überschrieben, ersetzt: lb
mitt den andern fürgefarenBegriff: sye.

RüffilinaPerson: in glycher condition wie bntebenannte MarsetaPerson:.

Anmerkungen

  1. Korrektur auf Zeilenhöhe, ersetzt: Clauda.
  2. Korrektur überschrieben, ersetzt: l.