check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 15-5

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 15-5

Lizenz: CC BY-NC-SA

Claude Péclat, Clauda Péclat, Antoine Péclat, Clauda Rieffli, Jenon Besson dite la Drotzi – Anweisung / Instruction

1595 August 23.

  • Signatur: StAFR, Ratsmanual 146 (1595), S. 364
  • Originaldatierung: 1595 August 23 (23ten augaugustiSprachwechsel: Latein [1595])
  • Sprache: Deutsch

Editionstext

Gfangne

Claudo PecclatPerson: soll wytters erfragt unnd der gnadt vertrösten werden, domit er ettwas wytters möchte bekennen und
ettwas vor ihmHinzufügung oberhalb der Zeilea bracht und zogen werden.

Clauda PecclatPerson: soll für gricht gstelt werden.

Antheno PecclatPerson: soll gfäncklich uffgehalten werden, untzBegriff: der vatter
und mutter hingericht.

Clauda RieffilinaPerson:, mann soll sy wytters uffhalten.

Mitt der DrougePerson: soll man fürfahrenBegriff:.

Anmerkungen

  1. Hinzufügung oberhalb der Zeile.