check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 15-5

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 15-5

Lizenz: CC BY-NC-SA

Claude Péclat, Clauda Péclat, Antoine Péclat, Clauda Rieffli, Jenon Besson dite la Drotzi – Anweisung / Instruction

1595 August 23.

  • Signatur: StAFR, Ratsmanual 146 (1595), S. 364
  • Originaldatierung: 1595 August 23 (23ten augaugustiSprachwechsel: Latein [1595])
  • Sprache: Deutsch

Editionstext

Gfangne

Claudo PecclatPerson soll wytters erfragt unnd der gnadt vertrösten werden, domit er ettwas wytters möchte bekennen und
ettwas vor ihmHinzufügung oberhalb der Zeilea bracht und zogen werden.

Clauda PecclatPerson soll für gricht gstelt werden.

Antheno PecclatPerson soll gfäncklich uffgehalten werden, untzBegriff der vatter
und mutter hingericht.

Clauda RieffilinaPerson, mann soll sy wytters uffhalten.

Mitt der DrougePerson soll man fürfahrenBegriff.

Anmerkungen

  1. Hinzufügung oberhalb der Zeile.