check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 17-5

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 17-5

Lizenz: CC BY-NC-SA

Jenon Davet-Carra, Clauda Cossons, Françoise Marset, Jenon Besson – Verhör / Interrogatoire

1593 Mai 12.

  • Signatur: StAFR, Thurnrodel 9.I, S. 168–169
  • Originaldatierung: 1593 Mai 12
  • Sprache: Deutsch

Editionstext

Im RoseyOrt, 12 maiiSprachwechsel: Latein 1593Originaldatierung: 12.5.1593, hAbkürzung: herr, herren großgroßweibel1
HAbkürzung: Herr, Herren CChristoffel ReyffPerson, hAbkürzung: herr, herren burgermeister2

GarmißwyllPerson, ZieglerPerson

PerriardtPerson

Clauda CossonsPerson von NoreaOrt ist dHinzufügung überschrieben, ersetzt: iraer sHinzufügung überschrieben, ersetzt: clagbachen halb,
deren sy von der CarradaPerson anclag, erfragtHinzufügung auf Zeilenhöhe, ersetzt: wordenc
unnd examiniert worden. So daruff anzeigt, dieselb
CarradaPerson ira hierin unguttlich allß unrecht thüye.
Dan sy, ClaudaPerson, nie nütt a[...]Unlesbar (1 cm)eUnsichere Lesungd noch bößes, so ira zverwyssen, stande verbrachtBegriffHinzufügung oberhalb der Zeile mit Einfügungszeichenf noch dessen straffwürdig sye, villminder sich der CarradazPerson secten noch bößen praticken nie
nütt beladen. Zu ira ouch nie dheinBegriff gmeinsame nit ghept,
dan allein das sich die genante CarradaPerson hievor gar
ubell ghept, das sy durch ein frouw, so man zu WüfflispurgOrt letstlich verbrendt, dessen strüdellwerckBegriff angeben
worden; welliche sy tröstere, ira sagende unserHinzufügung auf Zeilenhöhe, ersetzt: unßg
gAbkürzung: gnädiger, gnädige herren ira barmhertzig sin werdindt.

Franceysa MarsetPerson von LeschielesOrt ist ouch glychfals
erfragt worden; so ouch daruff anzeigt, wie sy die
CarradaPerson unschuldigklich ancklagt habe, dan das sy,
FranceysaPerson, mit genanter CarradaPerson noch yemandes
anders etwas böß oder unerlichs verbrachtBegriff oder
gehandlet habe, werde sich nimergBegriff erfünden; villminder
mit genanter CarradaPerson zu ChandonOrt dheinsBegriff wegs nit
gsyn sye. Bittet deßhalben ein gnädige oberkeitt,
sy dißer anclag für endtschuldiget zu hallten.

JenonPerson, Petern BessonsPerson eeliche husfrouw, hat ouch gredt,
der CarradaPerson wider sy gethanen anclag unschuldig ze sin;
dan ira hertzlich leydt were, sy mit der CarradaPerson noch
yemandes andern etwas böß gehandlet noch verbrachtBegriff
hette. Habe sich ouch nie dheinerBegriff bößen gsellschafft
angnommen noch darunder fünden lassen. Pittet deßwegen
umb erledigung dißer gfangenschafft.

Im bößen thurnOrt, die et pntibpresentibus ut supraSprachwechsel: Latein

Jenon DavetPerson hievorgemellt ist widerumb erfragt worden,
ob sy der anclag, so sy wider die Jenon BessonPerson gethan,
nochmaln anredtBegriff unnd gstendig sin welle; das sy dieselb
by ChandonOrt in dem gstrüp, wie sy hieob anzeigt, gsechen
[S. 169]Seitenumbruchhabe. Hat dieselb Jenon hPerson ir hie vorige erlüttrung in
bysin unnd gägenwürttigkeitt genanter Jenon BessonsPerson
confirmiert unnd bestättiget. Wellicher sachen aber die
vermellte BessonaPerson gentzlich abredtBegriff; mit anzeig, die
CarradaHinzufügung auf ZeilenhöheiPerson sollichs allein durch mißgünstigkeitt gethan unnd erdacht habe.

Der Clauda CossonedaPerson halb aber sagt die CarradaPerson, sy dieselbe in dheinerBegriff bößen gsellschafft nit gsochen, villminder
gar und gantz nütt deß strüdellwercksBegriff noch args an ira
gspürtt habe.

Belangendt aber der Franceysa MarsetPerson zeigt die CarradaPerson an,
das sy dieselb in vorernamptem gstrüp by ChandonOrt gsechen
habe. Es zeigt aber die genante FranceysaPerson dem gentzlich
zwider an, das sy harin gar und gantz nit schüldig sonders
für unschuldig solle geacht unnd ghalten werden; dan sy in
der CarradaPerson gschellschafftAuffällige Schreibung nie gsin, villminder sich sollicher
voranzognen bösen sachen nie nütt understanden z verhandlen; dan im val sollichs sich erfündt, solle man ira
ein stück fleüsch nach dem andern von irHinzufügung überschrieben, ersetzt: sinjem lyb zerren.
Es zeigt aber nochmaln die genante CarradaPerson haruff an,
wie sy daruff welle gon stäbenKorrigiert: stärbenk, das die genante FranceysaPerson
ir in vermelltem gstrüp gsyn sye.

Demnach allß die PeclettaPerson der CarradaPerson ouch fürgstellt worden,
ouch erfragt wardt, ob sy gägen derselben ir anclag
gstendig oder aber sy deßhalben endtschlachenBegriff welle, haruff
die CarradaPerson heitterlich anzeigt, wie das sy die vermellte PecletaPerson
selbs persönlich im ChausiOrt gsechen; es habe ira die
DrütziPerson ouch anzeigt, die PeclettaPerson by innen es MongesOrt ouch
gsyn sye.

Anträff aber des MingeringsPerson husfrouwen3 halben wardt die CarradaPerson
erfragt, ob dieselb ouch es MongesOrt gsin unnd sy sHinzufügung überschrieben, ersetzt: dlye allda gsechen
habe. Antwurtt die CarraPerson, ja, sy wäre ouch dohin khommen
unnd trg brott im fürtchBegriff; sy, CarradaPerson, wüßt aber nit, das
sy deß MingeringsPerson frouw4 wäre; dan allein, das es der
füscherBegriff, so man z WüfflispurgOrt verbrendt, ira anzeigt, es
dieselbe sye. Wytters istHinzufügung überschrieben, ersetzt: sim von gemellten gefangnen wybern
für diß mal nit anzeigt worden.

Anmerkungen

  1. Hinzufügung überschrieben, ersetzt: ir.
  2. Hinzufügung überschrieben, ersetzt: clag.
  3. Hinzufügung auf Zeilenhöhe, ersetzt: worden.
  4. Unsichere Lesung.
  5. Unlesbar (1 cm).
  6. Hinzufügung oberhalb der Zeile mit Einfügungszeichen.
  7. Hinzufügung auf Zeilenhöhe, ersetzt: unß.
  8. Streichung: Carra.
  9. Hinzufügung auf Zeilenhöhe.
  10. Hinzufügung überschrieben, ersetzt: sin.
  11. Korrigiert: stärben.
  12. Hinzufügung überschrieben, ersetzt: d.
  13. Hinzufügung überschrieben, ersetzt: si.
  1. Gemeint ist Kaspar WichtPerson.
  2. Gemeint ist Niklaus von DiesbachPerson.
  3. Il s'agit de Clauda MillierinPerson.
  4. Il s’agit de Clauda MillierinPerson.