check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 20-6

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 20-6

Lizenz: CC BY-NC-SA

Barbli Rimbod, Clauda Rod, Pierre Rimbod, Claudina Thori – Anweisung / Instruction

1598 Juni 1.

  • Signatur: StAFR, Ratsmanual 149 (1598), S. 237
  • Originaldatierung: 1598 Juni 1 (iMenge: 1a juniiSprachwechsel: Latein 98)
  • Sprache: Französisch, Deutsch

Editionstext

Gfangne

Barbli RimbozPerson ayant confessé quelques actes de sorcellerie
et accusé d’aultres complices, l’on la doit torturer avec la
grosse pierre et saisir prisonniere la monniereBegriff de SorensOrt1
et la BarbuaPerson.

PierrePerson son filz peult estre liberé demain, quand la mere sera
torturé.

Die gefangne ClaudinaPerson soll ouch wyters gefoltert werden.

Anmerkungen

    1. Il s’agit vraisemblablement de Clauda RotPerson.