check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 93-1

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 93-1

Lizenz: CC BY-NC-SA

Ulli Chollet – Anweisung / Instruction

1635 Juni 30.

  • Signatur: StAFR, Ratsmanual 186 (1635), S. 444
  • Originaldatierung: 1635 Juni 30 (ultima juniiSprachwechsel: Latein 1635)
  • Sprache: Französisch, Deutsch

Editionstext

Process CorbersOrt:

WillyPerson:, fils de Franceois CholletPerson: de CerniatOrt:, suspect d’avoir faict
mourir des bestes a la Chaud du VentOrt:, portant a son bissac
une langue1 et quelques pierres qui ressemble l’alunBegriff:. Soll ein
examenBegriff: by den jenigen, wo er gedient unnd wo er bekhandt ist,
uffgnommen werden, den der amptsman alharBegriff: uberschickhen soll.

Anmerkungen

    1. Ulli évoque à nouveau cette langue de loup lors des interrogatoires menés les 27 et 30 juillet, et 3 août 1635. Voir SSRQ_FR_I_2_8_0093_008 ; SSRQ_FR_I_2_8_0093_010 ; SSRQ_FR_I_2_8_0093_012.