check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ FR I/2/8 93-3

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, IX. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, Erster Teil: Stadtrechte, Zweite Reihe: Das Recht der Stadt Freiburg, Band 8: Freiburger Hexenprozesse 15.–18. Jahrhundert, von Rita Binz-Wohlhauser und Lionel Dorthe

Zitation: SSRQ FR I/2/8 93-3

Lizenz: CC BY-NC-SA

Ulli Chollet – Anweisung / Instruction

1635 Juli 19.

  • Signatur: StAFR, Ratsmanual 186 (1635), S. 462
  • Originaldatierung: 1635 Juli 19 (19 juliiSprachwechsel: Latein 35)
  • Sprache: Deutsch

Editionstext

Process CorbersOrt:

FranceoisAuffällige Schreibung CholletPerson:1 von CerniatOrt:, mit dem lären seilBegriff: uffzogenBegriff:,
hat nüt wytters alls hievor bekennen wöllen. Wyll
er aber das seilBegriff: nit vil achtet unnd ein gspött darußUnsichere Lesunga
trybt, zum keyserlichen rechtenBegriff: verurtheilt. UrtellBegriff:
yngestellt, biß ein gwüsse ClaudaPerson: mit namen, so
der frouwen von CugieOrt:Person: hievor mit ime etwas
endtfrömbdBegriff:, von dem gricht doselbst sye hierumb
verhört worden.

Anmerkungen

  1. Unsichere Lesung.
  1. Le greffier a vraisemblablement commis une erreur : il s’agit de UlliPerson: et non de son père FrançoisPerson:.