check_box_outline_blank zoom_in zoom_out
SSRQ SG III/4 10500712-1

Heinrich III. verleiht dem Bistum Chur einen Wald, dessen Grenzen von der Spitze des Berges Ugo (Matug) bis zum Limserbach/Lognerbach zwischen Buchs und Grabs verlaufen

1050 Juli 12. Nattheim

Kaiser Heinrich III. verleiht an den Altar St. Maria der bischöflichen Kirche in Chur unter Bischof Dietmar einen Wald mit dem kaiserlichen Bann in der Grafschaft des Grafen Eberhard (von Bregenz). Die Grenzen gehen von der Spitze des Berges Ugo (Matug) bis zum Flusse Arga (Limserbach/Lognerbach), der zwischen Buchs (Bugu) und Grabs (Quaravede) durchfliesst.

Der Aussteller siegelt.

  • Signatur: BAC 011.0030
  • Originaldatierung: 1050 Juli 12
  • Überlieferung: Original
  • Erhaltungszustand: Brandflecken, an den Rändern zerrissen
  • Beschreibstoff: Pergament
  • 1 Siegel:
    1. Kaiser Heinrich III.Person, Wachs, rund, aufgedrückt, gut erhalten
  • Ausstellungsort: Nattheim
  • Sprache: Latein
  • Schreiber: 37.5 x 31.0
  • Editionen
    Regesten

  • Signatur: AT-OeStA/HHStA UR AUR 88, fol. 5v
  • Originaldatierung: 1495 Juli 23 – 1503 Dezember 31
  • Überlieferung: Heft (20 Folii) zusammengebunden an weisser Schnur
  • Beschreibstoff: Pergament
  • Format B × H (cm): 28.0 × 39.0
  • Sprache: Latein

Vorliegende Urkunde steht als Beispiel früher Erwähnungen von Orts- und Flurnamen. ErsterwähnungenBegriff sind uns durch ChronikenBegriff, SchenkungenBegriff, KäufeBegriff oder VerzeichnisseBegriff über den GutsbesitzBegriff überliefert. Für die Region WerdenbergOrt sind frühe Erwähnungen bis zum Jahr 1000Datum: 1000 bereits in den Urkundenbüchern gedruckt, mehrheitlich im Urkundenbuch des südlichen St. Gallen: 612Datum: 0612: SennwaldOrt, GrabsOrt (UBSSG, Bd. 1, Nr. 4); 765Datum: 0765: ZeugeBegriff von BuchsOrt, verunechtet (UBSSG, Bd. 1, Nr. 16); 835Datum: 0835: Schenkung Hof und Kirche in GamsOrt (UBSSG, Bd. 1, Nr. 33); 841Datum: 0841: Schenkung Güter u. a. in Grabs (UBSSG, Bd. 1, Nr. 35); 847Datum: 0847/854Datum: 0854: Käufer von SalezOrt um Güter in Grabs (UBSSG, Bd. 1, Nr. 39, vgl. dazu den Artikel von Vogler 1997, S. 262–267 sowie UBSG, Bd. 2 , Nr. 458); 896Datum: 0896: TauschBegriff um Güter, wahrscheinlich Salez (UBSSG, Bd. 1, Nr. 54, siehe auch UBSG, Bd. 2, Nr. 705); 933Datum: 0933: Ausstellungsort Buchs (UBSSG, Bd. 1, Nr. 63); 934Datum: 0934948Datum: 0948: Schenkung von Güter in Gams an das Kloster EinsiedelnOrt (UBSSG, Bd. 1, Nr. 65); 949Datum: 0949: Schenkung Güter in Kirche und GrabsOrt an das Kloster Einsiedeln (UBSSG, Bd. 1, Nr. 69, auch Regest in BUB I, Nr. 106); 972Datum: 0972: Bestätigung der Schenkung von Grabs (UBSSG, Bd. 1, Nr. 94); 992Datum: 0992: Bestätigung der Güter des Klosters Einsiedeln u. a. in Grabs (UBSSG, Bd. 1, Nr. 98). Zu frühen Erwähnungen vgl. auch BUB I, Nr. 19; Nr. 61; Nr. 144; Nr. 149; 190; BUB I, S. 382 (Reichsurbar); StiBi Einsiedeln, Codex 29 (ca. 979), S. 1 (KirchweihdatenBegriff von Einsiedeln betreffend u. a. die Kirchen in Grabs und Gams. Zum Werdenberger Besitz des Klosters Einsiedeln siehe Gabathuler 2009a, S. 230.

Editionstext

Kaiser Heinrich III.Person verleiht an den AltarBegriff St. MariaPerson der bischöflichen Kirche in ChurOrganisation unter Bischof DietmarPerson einen WaldBegriff mit dem kaiserlichen BannBegriff in der GrafschaftBegriff des Grafen EberhardPerson, dessen GrenzenBegriff von der Spitze des Berges Ugo (MatugOrt) bis zum FlussBegriff Arga (LimserbachOrt/Lognerbach)1 gehen, der zwischen BuchsOrt (Bugu) und GrabsOrt (Quaravede) durchfliesst: Monte Ugo usque ad fluvium Arga, qui fluit inter Bugu et Quaravede.

Ausgestellt in NattheimAusstellungsort.

[Vermerk auf der Rückseite von Hand des 12. Jh.:] Donation ac confirmatio [...]Unlesbar (4 Wörter)a fores [...]Unlesbar (1 Wort)b monte Ugo usque ad [...]Unlesbar (8 Wörter)c2
[Vermerk auf der Rückseite von Hand des 15. Jh.:] Donacio ac confirmacio domni Heinrici imperatoris unius foreste a monte Ugo usque ad fluvium Arga qui fluit inter Quaravedes et Buches
[Registraturvermerk auf der Rückseite:] B 43

Anmerkungen

  1. Unlesbar (4 Wörter).
  2. Unlesbar (1 Wort).
  3. Unlesbar (8 Wörter).
  1. Im oberen Teil wird der Limserbach Lognerbach oder Logner genannt.
  2. Alle Dorsualnotizen nach UBSSG, Bd. 1, Nr. 126.