Die Rechtsquellenstiftung ist ein schweizerisches Forschungsunternehmen, das Quellen alten Rechts bis 1798 in der Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen (SSRQ) ediert.


Aktuell

MALAMUD Sibylle: Der angebliche Giftmord in Rohrers Schenke in Buchs, in: Werdenberger Geschichte/n, Bd. 1, Buchs 2018, S. 240–255.

SDS NE 3

WYSSBROD Adrien: «Les points de coutume neuchâtelois» à l’ère numérique, un outil formidable, 27. Mai 2018 (Journées internationales de la Société d’Histoire du Droit, Bologna, 24.–27. Mai 2018)

 

Bände

129 Bände sind realisiert.
15 Projekte sind in Bearbeitung.
mehr...