Rechtsquellenstiftung
des Schweizerischen Juristenvereins
Die Rechtsquellenstiftung ist ein schweizerisches Forschungsunternehmen, das Quellen
alten Rechts bis 1798 in der Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen ediert.

Die Rechtsquellen des Rheintals


Oben: Karte des Rheintals, 1796 (Museum Altstätten).
Unten: Offnung der Rechte und Pflichten der Altstätter gegenüber dem St. Galler Abt Ulrich Rösch vom 19.2.1487 (Museumsarchiv Altstätten, XAU Nr. 32).

Bearbeiter:

 

lic. phil. I Werner Kuster
Harmonie 4
CH-9450 Altstätten

 
Tel.:     0041 (0)71 755 13 02
Mobile: 0041 (0)79 326 18 21

 
E-Mail

 
 

Kurzbeschrieb des Projekts:

 

Das Projekt betrifft geografisch den äussersten Osten der Schweiz, genauer die ehemaligen Bezirke Ober- und Unterrheintal im St. Galler Rheintal und damit die insgesamt vierzehn Gemeinden Rüthi, Oberriet, Eichberg, Altstätten, Marbach, Rebstein, Balgach, Diepoldsau, Widnau, Berneck, Au, St. Margrethen, Rheineck und Thal. Dieses Gebiet zieht sich vom Ort Lienz südlich des Hirschensprungs bis nach Altenrhein am Bodensee und wird im Osten vom Grenzfluss Rhein flankiert.

 

Im Laufe des Mittelalters entstand ein komplexes, teilweise rheinübergreifendes, klein- und grossräumiges Herrschaftsgeflecht. Bereits um 890 ist von einem Herrschaftsgebiet Rheingau, 1291 von einem «Rintal» die Rede, und am Ende des 15. Jahrhunderts umfasste das Herrschaftsgebiet der damaligen eidgenössischen Landvogtei etwa das Gebiet der nachmaligen Bezirke Ober- und Unterrheintal. Rund dreihundert Jahre lang teilten die Gemeinden des Rheintals das Schicksal als Untertanen der Eidgenossen, aber auch zahlreicher niederer Gerichtsherren, vor allem des Abtes von St. Gallen. Bei allen Verschiedenheiten der dörflichen und kleinstädtischen Mentalitäten bildete sich damals ein Bewusstsein der Zugehörigkeit zum Rheintal heraus, das bis heute nachwirkt.

 

Das Projekt «Rechtsquellen des Rheintals» wurde Mitte 2007 gestartet. Geplant sind zwei Bände zu je zirka 500 Seiten. Damit sollen wesentliche Forschungslücken vor 1798 gefüllt und wichtige Grundlagen für die geplante «Geschichte des Rheintals» geschaffen werden. Initiant beider Projekte ist der im Jahr 2000 gegründete «Verein für die Geschichte des Rheintals».

 

 

Projektrelevante Publikationen:

 

KUSTER Werner, Sechster Werkstattbericht «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals»: «Anhow», «Sätt» und «Kress», in: Unser Rheintal 2015, Rüthi 2014, S. 141–143.

 

KUSTER Werner, Fünfter Werkstattbericht «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals»: Vom Rheingau zum Rebbrief, in: Unser Rheintal 2014, Rüthi 2013, S. 155–158.

 

KUSTER Werner, Die Rechtsquellen des Rheintals, in: Die Rechtsquellen des Kantons St. Gallen. Editorische Tradition, neue Projekte, praktische Anwendungen (153. Neujahrsblatt, hg. vom Historischen Verein des Kantons St. Gallen), St. Gallen 2013, S. 52–63.

 

KUSTER Werner, Vierter Werkstattbericht «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals»: Von Bündner Herren und Taglöhnern, in: Unser Rheintal 2013, Rüthi 2012, S. 203204.

 

KUSTER Werner, Herrschaftsverhältnisse und Verspruchsrecht im St. Galler Rheintal. Ein Recht im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext am Beginn und am Ende der Frühen Neuzeit, in: Gschwend Lukas, Sutter Pascale (Hrsg.), Zwischen Konflikt und Integration: Herrschaftsverhältnisse in Landvogteien und Gemeinen Herrschaften (15.–18. Jh.) / Entre conflit et intégration: les rapports de pouvoir dans le bailliages et les bailliages communs (XVe–XVIIIe siècles), Itinera 33, Basel 2012, S. 31–52.

 

KUSTER Werner, Dritter Werkstattbericht «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals»: Von Aarau über Wien ins Rheintal, in: Unser Rheintal 2012, Rüthi 2011, S. 207–210.

 
KUSTER Werner, St. Galler über dem Rheintal: Aus der Geschichte von Schloss Weinstein in Marbach, in: Unser Rheintal 2012, Rüthi 2011, S. 237–247.

 

KUSTER Werner, Museums-Gesellschaft Altstätten und Verein für die Geschichte des Rheintals, Jahresbericht 2010, in: Denkmalpflege im Kanton St. Gallen, 151. Neujahrsblatt, 2011, hg. v. Historischen Verein des Kantons St. Gallen, Wattwil 2011, S. 197198.

 

KUSTER Werner, Zweiter Werkstattbericht «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals»: Eine beinahe unendliche Entdeckungsreise, in: Unser Rheintal 2011, Rüthi 2010, S. 105–109.

 

KUSTER Werner, Museums-Gesellschaft Altstätten und Verein für die Geschichte des Rheintals, Jahresbericht 2009, in: Denkmalpflege im Kanton St. Gallen, 150. Neujahrsblatt, 2010, hg. v. Historischen Verein des Kantons St. Gallen, Wattwil 2010, S. 137138.

 

KUSTER Werner, Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals: Werkstattbericht aus einem Mammutprojekt, in: Unser Rheintal 2010, Au 2009, S. 111–119.

 

KUSTER Werner, Der evangelische Taufstein in Marbach: ein sensationeller Fund im Pfarrhausgarten, in: Unser Rheintal, Au 2006, S. 113–120.

 

KUSTER Werner, Überblick über die Geschichte des Rheintals, in: Rheintaler Köpfe: historisch-biografische Porträts aus fünf Jahrhunderten, hg. v. Verein für die Geschichte des Rheintals, Berneck 2004, S. 11–65.

 

FLURY-ROVA Moritz, HOCHREUTENER Irene, KUSTER Werner: Die Kirchen von Marbach im Rheintal, Kanton St. Gallen, hg. v. der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, (Schweizerische Kunstführer, Serie 74, Nr. 738), Bern 2003.

 

KUSTER Werner, EBERLE Armin, KERN Peter, Aus der Geschichte von Stadt und Gemeinde Altstätten, hg. v. Verein Geschichte von Stadt und Gemeinde Altstätten, Altstätten 1998.

 

KUSTER Werner, Aus der Geschichte der Altstätter Stadtmauer: einst Schutz für die Bevölkerung, heute Spiegel der Vergangenheit, in: Unser Rheintal, Au 1997, S. 75–94.

 

KUSTER Werner (in Zusammenarbeit mit Moritz RUPPANNER), Die Rhode Lienz: Lienz, Plona, Ober- und Mittelbüchel: eine Ortsgeschichte, Altstätten 1995.

 

 

 

Pressemitteilungen:

 

«Vaterlose, arme und ganz verlassene Kinder» (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 2. Juli 2014.

«Viele vaterlose, arme und ganz verlassene Kinder» (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 24. Juni 2014.

 

Angst vor dem Fegefeuer (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 16. April 2014.

Angst vor dem Fegefeuer (Werner Kuster), in: Der Rheintale Bote vom 16. April 2014.

 

Leprakranke im Rheintal (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 27. November 2013.

Das Sondersiechenhaus im Buriet (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 19. November 2013.

 

Ein Schutzpatron gegen die Pest (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 4. September 2013.

Ein Schutzpatron gegen die Pest und Aids (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 3. September 2013.

 

Die Trennung von Mäder (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 17. Juli 2013.

Die Trennung Montlingens von Mäder (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 15. Juli 2013.

 

Schlossherren und der «Frauenstuhl» (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 18. Mai 2013.

Streit um Kirchenplätze (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 15. Mai 2013.

 

Kirchliche Trennung (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 20. März 2013.

 

Als Fremdlinge verfolgt (Werner Kuster), in: Der Rheintaler Bote vom 23. Januar 2013.

Als Fremdlinge verfolgt (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 18. Januar 2013.

 

Eine spezielle Kunst (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 21. November 2012.

 

Krieg und Frieden (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 28. September 2012.

 

«Trost» für das Seelenheil (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 17. August 2012.

 

Zucht und Ordnung (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 9. Juni 2012.


Kein Horten von Boden auf Vorrat (René Jann), in: Der Rheintaler vom 31. März 2012.


Der Rhein als Verbindung und Grenze (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 14. März 2012.

 

Konfessionsstreit in Thal (Werner Kuster), in: Rheintaler Bote vom 18. Januar 2012.

Konfessionsstreit in Thal (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 17. Januar 2012.

 

Schiffe auf dem Alpenrhein (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 1. Dezember 2011.

 

Rüthi als Sonderfall (Werner Kuster), in: Rheintaler Bote vom 12. Oktober 2011.

Rüthi als Sonderfall (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 30. September 2011.

 

Bauriet: vielfältiges Versorgungsreservoir (Werner Kuster), in: Rheintaler Bote vom 13. Juli 2011.
Bauriet: Vielfältiges Versorgungsreservoir (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 12. Juli 2011.

 

Schatzsuche in den Archiven (pd), in: Der Rheintaler vom 31. Mai 2011.

 

Torf als alternative Energiequelle (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 17. Mai 2011.

 

Schranken gegen fremde Frauen (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 20. April 2011.

Schranken gegen fremde Frauen. Hofbuch Reichshof Kriessern enthält Bürgerbeschlüsse verschiedener Jahre (Werner Kuster), in: Rheintaler Bote vom 20. April 2011.

 

Privatisierung im Zeichen des Krieges (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 17. März 2011.

 

Die Sonntage entheiligt (Werner Kuster), in: Rheintaler Bote vom 9. Februar 2011.
Allerlei Üppigkeiten (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 9. Februar 2011.

 

Das Jahrhundert der Trennungen (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 13. Januar 2011.

 

Streit ums Ammannamt (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 9. Dezember 2010.

 

Rheintaler Geschichte: Vom Wald zum Weinberg (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 30. Oktober 2010.

 

Rheintaler Geschichte: Überschwemmung als Trennungsgrund (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 11. September 2010.

 

Diepoldsau auf dem Weg zur Freiheit (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 6. August 2010.

 

Verloren geglaubte Original-Urkunde entdeckt (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 23. Juni 2010.

 

Kartoffeln gegen den Hunger (pd), in: Der Rheintaler Bote vom 19. Mai 2010.

Kartoffeln gegen den Hunger (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 19. Mai 2010.

 

Urbarium erzählt Geschichte (Andrea Plüss), in: Der Rheintaler vom 16. April 2010.

 

Keine Ausnahmen für «Usslender» (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 13. März 2010.

 

Unterkunft für eine Nacht (Werner Kuster), in: Der Rheintaler vom 16. Februar 2010.

 

Ein Mammutprojekt für die Region Rheintal. Altstätten: Das Projekt «Rechtsquellen des Rheintals» soll 2015 abgeschlossen sein (Werner Kuster), in: Rheintaler Bote vom 18. November 2009.

 

«Forschung ist Knochenarbeit» (Max Pflüger), in: Der Rheintaler vom 12. November 2009.

 

500 Seiten Rheintal-Geschichte. Mit dem Grossprojekt «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals» wird in einer Zeit der rasenden Eile ein Zeichen gegen das Vergessen gesetzt. Die aufwendige Arbeit hat bereits zu interessanten Neufunden geführt (Werner Kuster), in: Rheintalische Volkszeitung vom 6. November 2009.

 

Seine Wurzeln kennen. Das Rheintal soll zum ersten Mal umfassend erschlossen werden (Martina Macias), in: Rheintaler Bote vom 29. Januar 2009.

 

Dem Rheintaler ein Gedächtnis (René Schneider), in: Der Rheintaler vom 23. Januar 2009.

 

Langzeitgedächtnis für das Rheintal schaffen. Grosse Kulturprojekte: «Rechtsquellen und Geschichte des Rheintals» (Angelika Rieger), in: Rheintalische Volkszeitung vom 23. Januar 2009.